Aktuelles 2014

Gruppenbild mit Aktionstage Banner

Organisatoren stellten gestern erste Planungen vor.

Großefehn: Zum zweiten Mal nach 2012 finden am 14. und 15. Juni wieder die MKW-Aktionstage in Großefehn statt. Das berichtete gestern Hans-Hermann Dörnath von der Geschäftsführung der MKW GmbH & Co. KG bei einem Pressegespräch.

Pressebericht Ostfriesische Nachrichten von 27.03.2014

Verbunden ist die Informationsveranstaltung mit einer örtlichen Gewerbeschau und vielen anderen Aktivitäten. Dazu zählen beispielsweise eine Fahrrad-Sternfahrt, eine Mini-Fußball-Weltmeisterschaft auf Kunstrasen, Biathlon als Laufwettbewerb oder auch verschiedene Unterhaltungsangebote für Kinder. Bis jetzt hätten sich bereits 80 Gewerbetreibende angemeldet, wie Dörnath sagte. Man gehe davon aus, dass sich zwischen 100 und 120 Aussteller beteiligen.

Der Abend des 14 .. Juni, Sonnabend, steht ganz im Zeichen von Musik. Für Unterhaltung bei den Besuchern wollen die Bands "Offbeat", "Picadilly Circus" und "Timecheck" sorgen. Vor zwei Jahren besuchten schätzungsweise insgesamt 5000 Menschen die Veranstaltung, die ein voller Erfolg war, wie Dörnath betonte. Weil das Angebot weiter gesteigert werde, hoffen die Verantwortlichen in diesem Jahr auf noch mehr Besucher.

Die Aktionstage sollen im regelmäßigen Rhythmus, alle zwei oder drei Jahren, wiederholt werden. Den Besuchern soll die komplette Bandbreite des MKW und der Abfallwirtschaft präsentiert werden. Nach Angaben von Dörnath seien in beiden Bereichen rund 130 Menschen beschäftigt. Yves Knoblich vom Organisationsteam sagte, die Veranstaltung sei auf vier gleichberechtigte Eckpfeiler aufgebaut. Neben dem Tag der offenen Tür auf dem Gelände des Entsorgungszentrums in Großefehn, seien das die Gewerbeschau, sportliche Aktivitäten sowie das umfangreiche Unterhaltungsprogramm. Bereits vor rund einem Jahr habe man mit den Planungen begonnen.

Wie Knoblich erläuterte, können . sämtliche Anlagen und Maschinen während der Aktionstage besichtigt werden. Zudem seien Informationsstände seitens der Abfallwirtschaft und des MKW aufgebaut. Die Organisatoren seien sich einig, keine großen Messezelte aufzubauen. Mit einer Vielzahl von kleinen Pagoden soll ein freundliches Bild geschaffen werden. Neben dieser Zeltstadt würden Flächen im Freigelände vergeben, insbesondere an Firmen, die mit eigenen Ständen anreisen. Wie schon vor zwei Jahren sollen sich die Aktionstage vor allem durch sportliche, kulturelle und unterhaltsame Elemente deutlieh von Angeboten anderer Veranstaltungen abheben, so Knoblich.

Besucher können während der Aktionstage auf den 28 Meter hohen Deponiehügel steigen und von oben einen Blick auf die Umgebung werfen.

Gerd Weers organisiert für den Sonntag, 15. Juni, mit zahlreichen Helfern eine Fahrrad-Sternfahrt. Alle Teilnehmer erhalten einen Verzehr- Gutschein, sodass sie für den Besuch der Veranstaltung keinen Eintritt bezahlen brauchen. Weers betonte, dass er frühzeitig die Anmeldebögen für die Sternfahrt benötige. Für Fragen steht Weers unter der Telefonnummer (0 49 45) 344 zur Verfügung.

Umfangreiche Informationen zu den zweiten MKW-Aktionstagen gibt es auch im Internet unter der Adresse www.mkw-aktionstage.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok